AG Familiengerechte Studienbedingungen & Internationalisierung

Die AG Familiengerechte Studienbedingungen & Internationalisierung befasst sich grundsätzlich mit Methoden und Rahmenbedingungen zur Verbesserung der Studiensituation für studierende Eltern.

Mithilfe von Unterarbeitsgruppen (uAgs) zu den Themen Mutterschutz, Teilzeitstudium und Studienfinanzierung fokussieren sich die jeweiligen uAGs auf aktuelle Herausforderungen. Es werden Orientierungshilfen für Beratungen aus den Erfahrungswerten der Mitglieder erarbeitet, Best Practice Beispiele aufgezeigt und anschließend veröffentlicht. Unter diesem Aspekt ist das Positionspapier "zur Finanzierungssituation für Studierende mit Kind" entstanden. In der Grafik befindet sich eine Zusammenfassung der aktuellen Herausforderung für Studierende mit Kind/Kindern.

Der übergreifende Fokus dieser AG liegt dabei darauf, dass „Studieren mit Kind" als eigenständiges Familienmodell sichtbar wird, anerkannt und gefördert wird. Auch widmet sich die AG dem Thema der zunehmenden Internationalisierung und der sich daraus ergebenden Schwierigkeiten, die Vereinbarung von Familie und Studium erfolgreich zu meistern. Denn oftmals wird unterschätzt, dass sich die Komplexität in den Anforderungen für aus dem Ausland kommende Studierende und Promotionsstudierende mit Kindern erhöht, da sich für sie die Kinderbetreuungs-, Wohn- und Studiersituation vom Heimatland sehr unterscheidet.

Es gibt viele Herausforderungen, auf die studierenden Eltern in ihrem Alltag treffen. Allerdings fehlen den Beratungsstellen an den Hochschulen oftmals die Ressourcen, um die Eltern entsprechend zu unterstützen oder ein hochschulspezifisches Konzept zu entwickeln. Um hier entgegen zu wirken, arbeiten wir in unserer AG Hand in Hand.

Mit dem Video "The Future is Futura" wird auf das Thema noch einmal aufmerksam gemacht.

Das Positionspapier wurde von der AG  Familiengerechte Studienbedingungen & Internationalisierung (Christiane Harmsen von der Universität Konstanz, Kathrin Hansmann von der Uni Göttingen sowie Katja Kißler von der TU Dortmund) erstellt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter dem Punkt Arbeitsgruppen.

Vorstand von Familie in der Hochschule e.V.

  • Sarah Wenz, Karlsruher Institut für Technologie
  • Sandra Wiegand, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
  • Kerstin Tepper, Ruhr-Universität Bochum
  • Dörte Esselborn, Universität Potsdam
  • Tanja Edelhäußer, Universität Konstanz