Dr. Martina Franzen

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik

Martina Franzen ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung in der Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik beschäftigt. Ihre Forschungs- und Lehrgebiete umfassen Wissenschaftsforschung, Medienforschung, Evaluationsforschung und soziologische Theorie. Im Zentrum ihrer Forschungsaktivitäten steht die Analyse der multiplen Facetten des digitalen Wandels der Gesellschaft am Beispiel des Wissenschaftssystems. Sie studierte Soziologie, Philosophie und Germanistik in Kiel und Bremen und promovierte 2010 an der soziologischen Fakultät der Universität Bielefeld.

(Zu ihren rezenten Veröffentlichungen im Themenfeld gehören:

Dickel, Sascha; Franzen, Martina (2015): Digitale Inklusion: Zur sozialen Öffnung des Wissenschaftssystems. Zeitschrift für Soziologie 44 (5)

Franzen, Martina (2015): Der Impact Faktor war gestern. Altmetrics und die Zukunft der Wissenschaft. Themenheft: Der impact des impact factors, Soziale Welt 66 (2).)