Mitglieder

Der Best Practice-Club ist ein Zusammenschluss von aktuell 101 Hochschulen und einem Studentenwerk, welche die Charta „Familie in der Hochschule“ unterzeichnet haben. Durch die Unterzeichnung der Charta gehen alle Mitglieder die Selbstverpflichtung ein, anspruchsvolle Standards der Familienorientierung zu verfolgen und umzusetzen.

Mehr lesen

Pressemeldung

Auf der vierten Jahrestagung der Hochschulinitiative „Familie in der Hochschule“ am 14. September 2017 in Wien unterzeichnen weitere 13 Hochschulen die Charta „Familie in der Hochschule“. Der Zusammenschluss zählt nun 101 Mitgliedseinrichtungen. Unter den Unterzeichnenden sind auch vier Hochschulen aus Österreich.

Mehr lesen

Studieren im Ausland

Das Portal www.auslandsstudium-mit-kind.de des Best Practice Clubs bietet nach erfolgreichem Relaunch Studierenden als auch Beratenden an Hochschulen bundesweit wertvolle Infos und Tipps.

Mehr lesen

Programm der 4. Jahrestagung

14. September 2017 an der Technischen Universität Wien Die Jahrestagung 2017 befasst sich mit den Chancen und Herausforderungen, die Mobilität und Digitalisierung für die Vereinbarkeit an Hochschulen bedeuten. Vertreter*innen von deutschen, österreichischen und schweizerischen Hochschulen kommen zusammen und diskutieren über aktuelle Forschungs-, Arbeits- und Studienbedingungen sowie Entwicklungstrends und gestaltbare Perspektiven.

Mehr lesen

Aktueller Newsletter 02/2017

Im Newsletter finden Sie aktuelle Informationen des Best Practice-Clubs, Hinweise auf interessanten Veranstaltung und fachbezogene Veröffentlichungen sowie kurze Meldungen und Links zu Neuigkeiten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft aus den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz. Sie möchten immer informiert bleiben - dann nutzen Sie die Möglichkeit, den Newsletter zu abonnieren.

Mehr lesen

Unterzeichnung und Beitritt

Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen, die sich für die Charta interessieren oder sie unterzeichnen möchten, finden Informationen zur Unterzeichnung und Beitritt in der Ablaufskizze. Gerne werden Sie durch unsere Ansprechpartner_innen bei der Vorbereitung beraten.

Mehr lesen
editedon 33 001, 1970